Technik in Konstruktion Entwicklung




Produkt- & Firmensuche

Produktsuche:

Firmensuche:

Suchtext:

[ zurück ]

Antrieb für Leichtlastfördertechnik

19.05.2017

von Tim Bartl:
Auf der ‚all about automation‘ in Friedrichshafen hatte K&E die Gelegenheit, sich einmal
einen ersten Eindruck von der Antriebslösung ECDriveS für Leichlastfördertechnik zu verschaffen – anbei ein kurzes Resümee.


ECDriveS bietet bis zu 25 % mehr Leistung und bis zu 60 % mehr Überlastkapazität als vergleichbare Systeme am Markt dank der thermischen Entkopplung von Elektronik und Motor.

Die Bezeichnung steht für  Electric Commutated Drive System – also einen bürstenlosen DC-Getriebemotor. Die Lösung wurde speziell die Leichtlastfördertechnik optimiert. Das System punktet darüber hinaus durch seine einfache Handhabung und eine hohe Anpassungsfähigkeit. Der bürstenlose DC-Getriebemotor wird direkt in die Förderrolle integriert und ist universell einsetzbar.

ECDriveS verfügt über eine externe Kommutierungselektronik mit ethernetbasierter Zonensteuerung oder wahlweise binärer Steuerung. Die Ethernetsteuerung überzeugt durch eine inte­grierte Förderlogik, die neben einer staudrucklosen Förderung auch eine Vielzahl weiterer Förderaufgaben dezentral lösen kann. Dank einer optimierten Getriebekonstruktion steht dieses Antriebssystem auch für eine hohe Lebensdauer bei gleichfalls hoher Auslastung. Der integrierte Geber sorgt für eine präzise Positionierung des Förderguts. Mit dem ECDriveS komplettiert SEW-Eurodrive sein breites Portfolio an Standardgetriebemotoren und dezentralen Antrieben für die Intralogistik im kleineren Leistungsbereich.

www.sew-eurodrive.de/ecdrives 



Druckansicht

Publikationen

 BLECH
 Konstruktion & Entwicklung
 NC-Fertigung


Downloads

"Besser mit Blech" - Der Leitfaden für eine intelligente Teilegestaltung mit Blech als PDF-Datei zum herunterladen